Nur stressfrei lässt sich
das Leben und
der Erfolg genießen.

Stress entsteht, wenn Leidenschaft Leiden schafft.

Gerade in der IT gibt es Menschen mit viel Leidenschaft - und mit viel Stress. Das Gute ist: Stess ist heilbar.

Dein Stress läßt sich auflösen!

Dafür musst du nicht alles hinwerfen und es braucht auch keine Estotherik, stundenlanges Meditieren oder Therapie-Sitzungen. Ich zeige dir wie du systematisch an deinem Stress arbeiten kannst und dich besser fühlen kannst.

1

Programmiere dich neu

Jeden Tag bekommst du Unmengen von Input - in der Verarbeitung erzeugen sie bei dir Stress. Lerne ein paar Tricks mit denen du die Welt gelassener Sehen kannst.

2

Neue Arbeitsstrategien

Lerne neue Strategien kennen, die dir helfen mit den Dingen umzugehen, die dich stressen: z.B. hohe Erwartungen, wenig Entscheidungsfreiräume, sinnlose Projekte, ausichtslose Arbeit, Chef oder Kollegen.

3

Reload yourself

Dein Hirn leistet viel, aber es braucht auch mal Abkühlung und Garbage Collection. Diese Prozesse kommen bei Stess schnell zum Erliegen. Sichere dir deine persönliche Zeit, die zum Aufladen benötigst.

Es gibt viele Ratschläge von Stress-Experten, wie man Stress reduzieren kann. Viele davon habe ich ausprobiert und herausgefunden, dass es im Kern diese drei Prinzipien sind, die für schnelle, aber auch für dauerhafte Effekte sorgen.

Prinzip 1

Programmiere dich neu

Das eine sind die Umstände in denen du dich befindest. Keine Frage, diese können für Stress sorgen. Zum anderen stellt sich die Frage, ob es nicht auch eigene Ansprüche gibt, die das Stressempfinden noch verschärfen.


Wenn beispielsweise einmal wirklich viel zu tun ist, dann könnte dein hoher Qualitätsanspruch an deine Arbeit dazu führen, dass sich die Situation noch verschärft. Ein hoher Qualitätsanspruch ist etwas sehr gutes, jedoch macht er dich in Zeiten mit viel Arbeit anfällig für Stress.


Es muss aber nicht der Qualitätsanspruch sein, der dich antreibt. Es könnte genauso gut dein Schaffensdrang, deine Eigenständigkeit, ... sein.

In dem Augenblick, im dem du weißt wo du einen eigenen Antrieb entwickelst, kannst du wachsam darauf achten, dass diese Antrieb nicht ausgenutzt wird und dich in ein Burnout treibt. Diese Wachsamkeit zu entwickeln und neue Reaktionsmuster zu erlernen, bezeichne ich als "neue Programmierung".

Prinzip 2

Neue Arbeitsstrategien

In diesem Prinzip schauen wir auf die Auslöser von deinem Stress. Manchmal sind diese offensichtlich, manchmal aber auch unsichtbar oder versteckt hinter etwas Offensichtlichem.


Sobald die Stressauslöser bekannt sind, kann man Strategien entwickeln, um diese zu vermeiden. Beispielsweise ist die Fähigkeit "Nein"-sagen zu können eine gute Vermeidungsstragie. Doch scheint das in der realen Situation schwierig bis unmöglich. Erst wenn du die Tricks kennst, mit der Profis "Nein" sagen, dann wird es dir schon bald viel leichter fallen.


 Andere Strategien könnten folgende Schwerpunkte haben: die fachlichen Kompetenz, den Umgang mit Kollegen und Kunden, die Begegnung des Chefs auf Augenhöhe, deine Selbstorganisation, ....


Meist führt eine Kombination aus mehreren Strategien zu einem massiven Rückgang deines Stress.

Prinzip 3

Reload yourself

Nach all dem Stress kann man sich einfach vom Fernseher berieseln lassen, alles was der Kühlschrank hergibt in sich hineinfressen oder sich das eine oder andere Glas Alkohol gönnen - keine Frage, das funktioniert. Ablenkung ist durch aus eine Möglichkeit bei akutem Stress. 


Doch taugen diese Mittel nicht, wenn man sie regelmäßig einsetzt. Sie haben leider Nebenwirkungen, die dir nicht gefallen und dich noch mehr unter Stress setzen. Es gibt so viele schöne Möglichkeiten seinen Akku aufzuladen und das darf auch richtig Spaß machen. Es muss nicht Yoga oder Meditation sein, wenn dir das nicht liegt. Es kann genauso gut Boxtraining, Gartenarbeit, Spielen mit deinen Kindern, Freundeskreise, Fußball oder Golf sein. Hauptsache es bildet einen Kontrast zu deiner Arbeit und bringt dir Freude. 


Vielleicht denkst du, dass du dafür gar keine Zeit hast. Keine Sorge, das ist normal und ganau daran werden wir arbeiten.

Starte heute in dein stressfreies Leben.
Abonniere jetzt die besten Tipps kostenlos.

Fang noch heute an mit meinen Denkanstößen, Tipps und Hilfen. Durch die wiederkehrenden Impulse startest du deinen systematischen Weg raus aus dem Stress.

Über Mich.

Ich hatte schon immer hohe Ansprüche und diese haben mich motiviert und angetrieben. Sie haben mir durch das Informatik-Studium geholfen und mich im Beruf zu einem Top-Performer gemacht.

Als Führungskraft kam ich in eine Phase, in der der Erfolg ausblieb, da hatte ich Stress und ich gab immer mehr Gas - der Stress stieg weiter an. Das irre daran ist: ich habe es gar nicht bemerkt.

Als Quittung hatte ich dann einen Hörsturz und später noch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Mir war immer klar, dass ich etwas ändern musste. Aber ich wußte nicht was und wie. ich habe viel ausprobiert: Tai Chi, Getting Things Done, Chi-Gong, Meditation, Achtsamkeit, ...

Nichts davon war schlecht, aber leider kam ich damit nicht an meine Ursachen des Stress.

Erst in meiner Ausbildung als Coach habe ich die ursächlichen Mechanismen für meinen Stress erfahren. 

Nun ist mein Stress nicht für immer weg, aber ich weiß was mir wirklich hilft. Und ich möchte dir helfen, das ebenfalls herauszufinden.

>